Drucken


Thomas Rink ist 1965 in der Schweiz geboren. Aufgewachsen in den Kantonen Bern und Glarus. 1986 Matura in Glarus (CH), 1991 Orgellehrdiplom bei Peter Reichert in Winterthur und 1995 Kantorendiplom in Zürich. Er ist verheiratet und Vater dreier Kinder. Als Kantor und Organist war er in Mollis, Niederurnen und Glarus und zuletzt von 2002 bis 2009 in Regensdorf/ZH tätig. Zudem war er a´in der Schweiz als Schulmusiker auf der Sekundarstufe I, als Kinderchorleiter, Klavierlehrer und auch als Chorleiter verschiedener weltlicher Chöre tätig. Viele Jahre war er Mitglied des Zentralvorstandes des Schweizerischen Kirchengesangsbundes und als dessen Verlagsleiter setzte er sich für die Anliegen der Kirchenmusik auch auf überregionaler Ebene ein. Als Delegierter und Präsidiumsmitglied in der Europäischen Konferenz für Evangelische Kirchenmusik (heute für die Badische Landeskirche) unterhält er viele kirchenmusikalische Kontakte in ganz Europa.

Nebst dem klassischen Repertoire mit Schwerpunkten im Barock und in der Romantik, pflegt er vor allem mit seinen Chören auch populäre Musikstile. Da gehören dann D-Piano, Gitarre und Schlagzeug oft dazu. An der Orgel widmet sich Thomas Rink dem liturgischen und konzertanten Orgelspiel. Gelegentlich ist er mit Konzerten im In- und Ausland zu hören.

Wenn ihm Zeit dazu bleibt befasst er sich mit orts- und familiengeschichtlichen Forschungen und verkriecht sich dabei gerne auch mal in Archive und beschäftigt sich mit alten Dokumenten. Gerne ist er im Garten oder im Holz aktiv und betätigt sich handwerklich.

Seit September 2010 ist er Bezirkskantor in Überlingen.
















Zugriffe: 5792